Pflanzliches Proteinpulver – zurecht im Trend

Pflanzliches Proteinpulver

protein

Muskeln aufbauen, stark werden und zu definieren. Dies sind die Ziele unter den Sportsfreunden. Nicht ganz. Fitness hat einen weiteren sehr viel wichtigeren Apekt: Gesundheit und das Wohl unseres Körpers. Wichtige Stoffe für unseren Körper, die richtige Ernährung und das Training bilden die Basis. Gerade hochwertige und vor allem gesunde Supplements sind wichtig. Heute geht es speziell um pflanzliches Proteinpulver. Hier gibt es mehr Informationen zu einer nachhaltigen Ernährungsweise.

Nicht nur für die Veganer unter uns, oder die an einer Laktose-Intoleranz leiden. Pflanzliches Proteinpulver bringt Vorteile für jeden für uns. Pflanzliches Protein weist nicht einen einzigen Nachteil gegenüber den tierischen Proteinen auf. Hochwertige Proteine von feinster Quelle unterstützen nicht nur den Muskelaufbau, sondern schließen in unserem Körper die Bausteine zu einem gesunden Immunsystem, Hormonen und Enzymen.

Die beste Art, Proteine komprimiert zu sich zu nehmen, ist durch Proteinpulver. Dieser ist vielseitig einsetzbar. Bei einer Low-Carb Ernährung dient er als Mehl und während deinen Trainingstagen als Shake. Außerdem bringt Proteinpulver deinen Muskelstoffwechsel schnell auf Hochtouren. Kurz gesagt, pflanzliches Proteinpulver ist ein Wundermittel. Nicht nur für Sportler, sondern für Jedermann, der vegan und gesund Proteine zu sich nehmen möchte. Und dieser ist in der Küche vielseitig verwendbar.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen herkömmlichem und pflanzlichem Proteinpulver? Lohnt es sich, das Geld in dieses zu investieren?

Pflanzliches Proteinpulver unterscheidet sich zwar in der Anzahl der essenziellen Aminosäuren, ist für Sportler und Normalverbraucher aber durch die Geringfügigkeit des Unterschieds nicht erwähnenswert. Pflanzliches Proteinpulver deckt den Bedarf an Proteinen ebenso, wie das herkömmliche Proteinpulver. Von Pflanzen können ebenso viele Proteine gewonnen werden. Reis, Hanf, Erbsen und Kürbis weisen unglaublich viele Proteine auf. Wer während dem Training schnell sein Ziel erreichen will, kommt beispielsweise mit Hanfprotein am schnellsten voran.
Pflanzliches Proteinpulver ist sehr mehlartig. Es gibt mittlerweile viele Geschmacksrichtungen und unzählige Firmen, die hochwertiges pflanzliches Proteinpulver verkaufen. Da Proteinpulver generell nicht günstig sind, sollte auf die Qualität geachtet werden. Das Proteinpulver kann wie schon erwähnt beim Backen verwendet werden. In Shakes ist dieses am besten mit Wasser, Mandel- oder Reismilch anzurühren. Im Müsli oder Smoothie ist das pflanzliche Proteinpulver ebenso köstlich.

Categories: Uncategorized